Risikolebensversicherung

Kontakt ImpressumIndex
   
  Altersvorsorge
  Gesetzliche Altersvorsorge
  Betriebliche Altersvorsorge
  Private Altersvorsorge
  Glossar Altersvorsorge
   
  Rentenversicherung
  Gesetzliche RV
    Private Rentenversicherung
   
  Lebensversicherung
    Kapitallebensversicherung
    Risikolebensversicherung
   
  Vergleich anfordern
   
  Weitere Versicherungen
   
  Kontakt
  Impressum
  Surftipps
  Home
   


 
Risikolebensversicherung

Grundgedanke Risikolebensversicherung
Das Todesfallrisiko der versicherten Person wird für einen bestimmten Zeitraum mit einer festgelegten Summe versichert. Es erfolgt keine Ansparung und bei Vertragsablauf wird, wenn der Todesfall nicht eingetreten ist, keine Summe ausgezahlt.

Hinterbliebenenvorsorge
Hier liegt die größte Bedeutung dieses Tarifs: Ein Verdiener, von dem andere Personen wirtschaftlich abhängig sind, schließt auf sein Leben eine Summe ab, damit bei einem plötzlichen Tod kein finanzieller Ruin entsteht.

Wichtig ist dies z.B. in Familien, wenn die Kinder klein sind und nur ein Elternteil verdient. Oder wenn ein Haus gekauft/gebaut wurde und nur aus dem gemeinsamen Einkommen abgezahlt werden kann.

Risikolebensversicherungen sind also interessant, wenn kein Kapital angespart werden dagegen aber preisgünstig der Todesfall einer Person zugunsten der Hinterbliebenen abgesichert werden soll.

Risikolebensversicherungen sind aus folgenden Gründen preisgünstig:

  • Der Verwaltungskostenanteil ist recht gering. Es werden bei den meisten Versicherern keine hohen Provisionen für diese Verträge gezahlt, und auch die Bestandsverwaltung ist nicht sehr aufwendig.
  • Die Versicherer erwirtschaften aus Verträgen der Risikoversicherung immer Überschüsse, die sie an die KundInnen in Form einer sofortigen Beitragsreduzierung (Sofortrabatt) oder als kostenlose Summenerhöhung (Bonussystem) weitergeben müssen. Somit wird der Beitrag für den gewünschten Versicherungsschutz noch einmal erheblich reduziert. Allerdings ist diese Überschussbeteiligung nicht garantiert: Bei schlechter Ertragslage kann der Beitragsnachlass verringert oder die Bonussumme reduziert werden.
  • Diese Tarife werden aus den aktuellen Sterbetafeln heraus kalkuliert. Sie zeigen die gestiegene Lebenserwartung, wodurch das Risiko des Versicherers zur Auszahlung der Summe sinkt.

 

Copyright 2003 RENTE-INFO24